News

Neuer Streckenrekord beim 29. Güstrower Crossduathlon

Wow, was für ein Rennen. Mega schönes Wetter und eine sehr schnelle Strecke, mit vielen Teilnehmern die völlig erschöpft das Ziel erreichten. „Das Härteste im Norden“ machte seinem Namen wieder alle Ehre.

Nach 14 Jahren brach letztes Jahr Michael Raelert den Streckenrekord von Nils Schmiedeberg (Tri Fun Güstrow) um 10 Sekunden. Und dieses Jahr setzte Fabian Schönke (RSC-Lüneburg Triathlon) noch einen drauf und drückte den Rekord um weitere 4 Sekunden auf nun 1:46:43h. Einen starken Kampf lieferte ihm der Güstrower Lukas Kuntermann (Kaifu Tri Team). Den Rückstand nach dem ersten Lauf konnte er aber erst in der dritte Runde wettmachen, so das der kleine Vorsprung nach dem Rad nicht ausreichte. Den dritten Platz belegte Florian Harbig aus Neukloster.

Bei den Frauen siegte Cindy Altmann (Open Sports Hamburg) vor Claudia Klein  aus Rostock. Sie fuhr zwar 8 min. schneller Rad verlor aber bei den beiden Läufen zuviel auf Cindy. Eine weitere Cindy, nämlich Cindy Dünow (Dorf Meckelenburg) kämpfte sich ganz tapfer durch die zwei Lauf- und 4 Radrunden. Sie wurde dafür mit dem Bronzepokal belohnt.
Den Staffelsieg sicherte sich CP Cycling mit Ulrike Schomann und Matthias Sellnow.
Auf der Jedermanndistanz siegten Paula Wermann
USV Halle Triathlon und Tobias Stelter aus Waren.

Finn Große-Freese siegt beim 29. EURAWASSER Fun-Triathlon

Finn Große Freese siegt auf der Olympischen Distanz mit beachtlichem Vorsprung. Zwar waren seine 4 Verfolger (Markus Liebelt, Thomas Winkelmann und Frank Reimann) allesamt auf dem Rad schneller als er, doch das Schwimmen und der abschließenden 10km-Lauf waren der Grundstein seines Start-Ziel-Sieges. Die ersten 3 Athleten von der TG TriZack Rostock errungen damit auch den landesmeister-Titel in ihren jeweiligen Altersklassen. Die Glanzvorstellung der Triathlon-Hochburg Rostock besiegelte Jana Millat (TC Fiko Rostock) mit dem Sieg bei den Frauen vor Katharina Völkel (Triathlon Team Braunschweig) und Anja Wittwer (TriSport Schwerin).

Startschuss zum 1. LVM Versicherung Run Bike Run

Es ist so weit. Dieses Wochenende  werden viele Sportler unseren 1. LVM Versicherung Run Bike Run allein auf einer selbst gewählten Strecke absolvieren. Die einzelnen Streckenabschnitte des  Duathlons müssen hintereinander ohne Pause absolviert werden. Jeder Teilnehmer sucht sich dafür eine Strecke auf der er 5km Laufen, 20km Radfahren und 2,5km Laufen in genau der Reihenfolge absolvieren kann.

Alle gemeldeten Teilnehmer haben von Freitag, 16.04. (6.00 Uhr) bis Sonntag, 18.04.(22.00 Uhr) Zeit ihren Run Bike Run zu finishen.

Wir verlosen unter allen Teilnehmern je einen von 3 Startplätzen für unsere kommenden Wettkämpfe:

  • 10.07.2021 - 29. EURAWASSER Fun-Triathlon
  • 09.10.2021 - 29. Güstrower Cross-Duathlon

Du hast die Strecke erfolgreich absolviert, dann sende uns bitte dein Ergebnis an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bis einschließlich Montag (19.04.21) mit einem Beweis der absolvierten Strecke. Das kann ein Screenshot einer Tracking-App auf dem Handy, ein Trackingfile deiner Smartwatch oder ähnliches sein. Wer den Wettkampf erfolgreich absolviert, erhält eine individuelle Event-Finisher-Medaille, eine Urkunde, einen Eintrag in der Online-Ergebnisliste und nimmt automatisch an der Verlosung teil.

Deine ganz persönliche Startnummer findest du, indem du in der Meldeliste einfach auf deinen Namen klickst. =>Zur Meldelist

Du wirst begleitet? Dann soll es auch cool sein!


=> Download pdf / 4,9MB

 

Der 1. LVM Versicherung Run Bike Run findet statt, ...

... aber jeder Teilnehmer wird ihn einzeln bestreiten, auf einer selbst zu wählenden Strecke.

Es tut uns sehr Leid. Wir standen in den letzten Wochen im engen Kontakt mit den Genehmigungsbehörden und sahen gemeinsam einen Weg einen kleinen Duathlon in Güstrow mit bis zu 100 Teilnehmern unter einen strengen Hygiene- und Testkonzept zu veranstalten. Im Hinblick auf die stark steigenden Infektionszahlen und der damit verbunden Verschärfung der Corona-Landesverordnung sehen wir seit heute jedoch keinen sinnvollen Weg mehr für einen gemeinsamen Wettkampf.

Der Namensgeber - die LVM-Versicherungsagentur Thomas Mütze - und der Tri Fun Güstrow wollen jedoch den Wettbewerb nicht einfach absagen. Wir veranstalten ihn einfach als einen Einzelwettkampf. Jeder Teilnehmer sucht sich selbst eine geeignete Strecke und kann am geplanten Wettkampf-Wochenende zwischen Freitag (16.04.21 / 6:00 Uhr) und Sonntag (18.04.21 / 22:00 Uhr) den Wettkampf in einem Stück absolvieren. Dabei müssen pausenlos 5km laufend, 20km mit dem Rad und nochmals 2,5 km laufend zurückgelegt werden. Schickt danach einfach eure Ergebnisse an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bis einschließlich Montag (19.04.21) mit einem Beweis der absolvierten Strecke. Das kann ein Screenshot einer Tracking-App auf dem Handy, ein Trackingfile eurer Smartwatch oder ähnliches sein. Wer den Wettkampf erfolgreich absolviert, erhält eine individuelle Event-Finisher-Medaille, eine Urkunde und einen Eintrag in der Online-Ergebnisliste.

Wer bisher noch nicht angemeldet ist kann das kostenlos nachholen, bis das Meldekontingent erschöpft ist. 

Wir freuen uns jetzt schon Dich bei einem der nächsten Events persönlich zu sehen,
weil wir Triathlon lieben.


Run Bike Run
Tri Fun-Athlet wagt Gang ins kalte Nass

Trotz Minusgraden wagt sich Michael Losch in den vereisten Güstrower Inselsee und härtet sich damit ab.

„Es lächelt der See, er ladet zum Bade.“

Um diesen Worten von Friedrich Schiller aus dessen „Wilhelm Tell“ nachzukommen, bedarf es für den Güstrower Michael Losch keineswegs unbedingt zweistelliger Plusgrade.

Search

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.