News

Neuer Streckenrekord beim 29. Güstrower Crossduathlon

Wow, was für ein Rennen. Mega schönes Wetter und eine sehr schnelle Strecke, mit vielen Teilnehmern die völlig erschöpft das Ziel erreichten. „Das Härteste im Norden“ machte seinem Namen wieder alle Ehre.

Nach 14 Jahren brach letztes Jahr Michael Raelert den Streckenrekord von Nils Schmiedeberg (Tri Fun Güstrow) um 10 Sekunden. Und dieses Jahr setzte Fabian Schönke (RSC-Lüneburg Triathlon) noch einen drauf und drückte den Rekord um weitere 4 Sekunden auf nun 1:46:43h. Einen starken Kampf lieferte ihm der Güstrower Lukas Kuntermann (Kaifu Tri Team). Den Rückstand nach dem ersten Lauf konnte er aber erst in der dritte Runde wettmachen, so das der kleine Vorsprung nach dem Rad nicht ausreichte. Den dritten Platz belegte Florian Harbig aus Neukloster.

Bei den Frauen siegte Cindy Altmann (Open Sports Hamburg) vor Claudia Klein  aus Rostock. Sie fuhr zwar 8 min. schneller Rad verlor aber bei den beiden Läufen zuviel auf Cindy. Eine weitere Cindy, nämlich Cindy Dünow (Dorf Meckelenburg) kämpfte sich ganz tapfer durch die zwei Lauf- und 4 Radrunden. Sie wurde dafür mit dem Bronzepokal belohnt.
Den Staffelsieg sicherte sich CP Cycling mit Ulrike Schomann und Matthias Sellnow.
Auf der Jedermanndistanz siegten Paula Wermann
USV Halle Triathlon und Tobias Stelter aus Waren.

Search

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.