News

Vorbereitung des Güstrower Inselseelaufes in finaler Phase

Vorbereitung des Güstrower Inselseelaufes in finaler Phase

Am 8. Juni findet die 46. Auflage des Inselseelaufes in Güstrow statt.

An verschiedenen Stellen der Stadt sind sie zu sehen: die großen Banner, die den 46. Stadtwerke Güstrow Inselseelauf am 8. Juni ankündigen. „Damit sind wir in die finale Phase der Vorbereitung der Veranstaltung eingetreten“, berichtet Ralf Buchner, der Chef des ausrichtenden Tri Fun Güstrow.

„Besonders freuen wir uns natürlich, dass wir die Stadtwerke Güstrow als namensgebenden Hauptsponsor gewinnen konnten. Kürzlich wurde die neue Strecke auch nach den Regeln des internationalen Leichtathletikverbandes ‚World Athletics‛ vermessen. Jeder Teilnehmer kann also gewiss sein, dass die Strecke auch tatsächlich zehn Kilometer lang ist und entsprechende Leistungen in die Bestenlisten aufgenommen werden können.“

Start erfolgt am Strand des Inselsees

Der Start erfolgt am Strand des Inselsees in der Nähe des Kurhauses. Das ist dann der neunte Startplatz in der langjährigen Geschichte des Laufes. Nach einer kleinen Runde auf dem Strandgelände geht es dann für die Sportler über Gleviner Burg auf dem Radweg in Richtung Güstrow. Dort wird in die Straße „Zum Inselseekanal“ eingebogen. Über den Fährhausweg und den Barlachweg geht es zurück zum Strand. Während die 5-Kilometer-Läufer dort im Ziel sind, wartet auf die Matadoren der 10 Kilometer eine weitere große Runde.

Erhard Pöhl, beim Tri Fun für den Einsatz der Helfer zuständig, ist schon fleißig am Planen. „Besonders hilft uns, dass sich auch viele Freiwillige gefunden haben, die nicht Mitglied in unserem Verein sind. Sie wollen mithelfen, dass der Inselseelauf, dessen weitere Austragung lange auf der Kippe stand, weiterlebt. Schließlich gehört er zu Güstrow wie das Inselseefest oder Fuchs und Igel, jene Brinckmanschen Figuren, die als Voss und Swinegel zu den Maskottchen des Laufes wurden.“

Ein weiteres Argument lautet: „Der Inselseelauf wurde 1978 anlässlich der 750-Jahr-Feier unserer Stadt neu aus der Taufe gehoben. Es wäre doch gelacht, wenn die Traditionsveranstaltung nicht auch Bestandteil der Feierlichkeiten zur 800-Jahr-Feier in vier Jahren wäre.“

Drei Distanzen im Angebot

Wer selber als Aktiver eine der drei Distanzen – im Angebot ist neben den 10 und 5 Kilometern auch eine 1,2 Kilometer Strecke für die Jüngsten – des 46. Stadtwerke Güstrow Inselseelaufes in Angriff nehmen möchte, sollte seine Meldung bis zum 31. Mai unter www.trifun.de/events/inselseelauf abgeben. Dann gibt es sogar eine personalisierte Startnummer. Eine Anmeldung ist aber auch noch bis zum Vorabend des Laufes am 7. Juni um 22 Uhr unter gleicher Adresse möglich. Dann erhöht sich die Startgebühr allerdings um drei Euro. Wie Ralf Buchner betont, sind Meldungen am Veranstaltungstag selbst nicht möglich.




Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.